Logo

4wd

Allrad - Lifestyle - Abenteur

NEWS DETAIL

13
Nov
2013


Mercedes ML 250 CDI - Der kleine Benz

Fahrberichte
Die Geschichte vom Vierzylinder in der M-Klasse ist bisher eine sehr kurze gewesen. Der neue Diesel tritt an, dies zu ändern.

Mit 150 Benzin-PS und ausschließlich in Kombination mit einem manuellen Schaltgetriebe lieferbar war es auch Ende der 90er Jahre vorhersehbar, dass kaum ein ML-Kunde diese Option ergreifen würde, auch wenn das Auto ein guter Wurf war, wie die Jahre zeigen sollten. Beim neuen ML 250 BlueTEC 4MATIC entsprechen die Eckdaten, einmal abgesehen von der geringen Zylinderanzahl, schon deutlich eher dem, was man gemeinhin von einem Benz erwartet.

 

204 PS, die von einer Siebengangautomatik verwaltet werden, stehen am Papier und damit nur 54 Pferde weniger als beim beliebten ML 350 BlueTEC mit sechs Zylindern. Zeit, die zwei Zylinder zu vermissen, bekommt man täglich in den ersten Minuten der Warmlaufphase. Das war es dann aber auch schon. Souverän setzt der kleine Diesel den großen ML in Bewegung. Neun Sekunden für den Sprint auf Tempo 100 gehen ebenso in Ordnung wie eine mögliche Spitze von 210 km/h.

 

Im für Österreich relevanten Bereich zwischen 80 und 150 ist die Kraftentfaltung dem ML 350 CDI fast ebenbürtig, laut wird der Vierzylinder erst, wenn es in Richtung Drehzahllimit geht, und so spricht mit Ausnahme des Schriftzugs am Heck, der sich abbestellen lässt, nichts gegen die 4.000,- Euro günstigere und zugleich spürbar sparsamere Alternative. Im Alltag frei von übertriebenen Spargedanken ist eine sieben vor dem Komma problemlos erreichbar, was angesichts der Masse von mindestens 2.150 Kilogramm darauf schließen lässt, dass Mercedes-Benz hier eine Vielzahl von Effizienz steigernden Dingen, darunter natürlich die Start-/Stopp-Automatik, verbaut hat.

 

Wer jetzt glaubt, dass der ML 250 abgesehen vom günstigeren Einstiegspreis und dem Verbrauchsvorteil eine günstige Sache ist, muss aber leider enttäuscht werden. Auch ohne Vollausstattung überspringt der ML 250 (Listenpreis 62.100,- Euro) problemlos die 80.000,- Euro Marke. Das ist dann schon Sparen auf sehr hohem Niveau.


www.mercedes.at






Suchen

QUICK LINKS IconQuick
Beispiel aus unserer Fotogalerie

Vienna Autoshow 2018
Vienna Autoshow 2018
Spacer
Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe 101
Spacer
Leaders Auto&Wirtschaft Auto&Information Info4you Flotter&Wirtschaft 4wd Allrad Katalog Familien Autos Autobild Auto&Wirtschaft Auto&Technik Auto&Carrosserie Auto&Economie AboutFLEET
Spacer
Umfrage?

Können Sie sich vorstellen, beim nächsten Autokauf auf ein kleineres Fahrzeug zurückzugreifen?






Spacer
Spacer
 
Magazine

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK
© 2018 A&W Verlag GmbH. All rights reserved.
Symple